Herrn
Rolf Schneider
Astro-Club Zürich
Im Wingert 2
8049 Zürich

Trimmis, im Dezember 1995

 

Betrifft: Vortrag von Frau Edith Wangemann am 04.10.1995 um 20 Uhr in Zürich

 

Mit grossem Interesse und mit Erwartungen kamen wir nach Zürich, um den Vortrag (Eintritt Fr. 15.--) von Frau Wangemann mit dem von Ihnen angesagten und im TA angekündigten Titel "Häusersysteme im Vergleich" anzuhören.


Seit über 30 Jahren interessiere ich mich für Astrologie, Horoskopie, die gesamte Esoterik und vieles mehr. Ich habe mich vielseitig informiert, sei es über Religionen, Geschichte, Gesundheit, Wirtschaft oder Politik. Es wurde in allen Bereichen den Zuhörern oder Lesern schon vieles zugemutet. Doch diese Informationen sind heute nicht mein Thema.


Seit Jahren besuche ich auch Vorträge im Astro-Club Zürich, der sich auch Arbeitsgemeinschaft kritischer Astrologen nennt.
Doch von kritischen Astrologen habe ich sehr wenig bis gar nichts gesehen und gehört. Ich habe auch nichts feststellen können, was kritischer sein soll beim Astro-Club gegenüber anderen Vereinen oder Clubs, so zum Beispiel die Vorträge von C. Weiss, G. Mols, R. Jakubowitz oder B. Huber. Diese und solche Vorträge sind nach meiner Auffassung nicht besser als das, was man von einem ehrgeizigen Anfänger erwarten kann.


Doch der Vortrag Frau Wangemanns, mit aller Achtung der Person, war aus sachlicher und fachlicher Sicht eine wahre Katastrophe und eine Zumutung. Wenn eine Referentin, die international Vorträge hält und Seminare gibt und vom Astro-Club am 10. Oktober 1994 als eine der bedeutendsten Astrologinnen unserer Zeit angekündigt wird, eine solche Leistung bringt wie an diesem Abend, so ist es bei solchen Leistungen eine erhebliche Übertreibung Ihrer Ankündigung, ja eine Schande. Die Tatsache ist, dass Frau Wangemann fröhlich und anscheinend in ihrem Lieblingsthema drauflos plauderte mit Einbezug der Zuhörer.
Schon nach wenigen Minuten war ersichtlich, dass alles nichts mit dem Vortragsthema zu tun hatte. Deshalb habe ich Frau Wangemann nach ca. 35 Minuten nach dem Thema des Vortrages gefragt, sie aber erstaunt nicht antworten konnte. Den weiteren Verlauf und den Inhalt des Vortrages muss ich schlicht als Bla-Bla bezeichnen. Dies kann ich sicher beurteilen, weil ich dieses Geplauder nicht das erste Mal gehört habe und dieses Seminar bei ihr besucht habe.


Dass aber niemand vom Astro-Club (Mitglieder etc.) diesem unhaltbaren Vortrag Einhalt geboten hat, ist wieder ein Beweis, dass es sich bei diesem Club nicht um echte und kritische Astrologen handelt. Die Wahrheit ist doch, dass ich als einziger Zuhörer und Nichtmitglied dieses Clubs mich kritisch zu diesem Vortrag geäussert habe, und Frau Wangemann mir das auch bestätigte.
Dass man sich an diesem Abend von einigen Anwesenden noch negativ hinstellen lassen musste, hat einen zusätzlichen negativen Beigeschmack, aber für mich auch etwas Positives.


Es gibt eben viele Unterschiede, Anforderungen, Voraussetzungen und Wünsche für eine höhere Entwicklung jedes einzelnen.


Doch jedem das Seine!


Sicher haben Sie in Zukunft auch interessante Themen als Vorträge, doch die meisten sind für mich, wie die Vergangenheit bewies, die Fr. 15.-- (für Psychogugus) nicht wert.

 

Mit freundlichen Grüssen

E. Bizenberger